Quartalsbericht Q1-2021
REECOX Euro-Score startet positiv ins neue Jahr

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

nach 26 Jahren bei der Deutschen Hypo widme ich mich nun neuen beruflichen Herausforderungen außerhalb des NORD/LB-Konzerns. Ich bedanke mich herzlich bei Ihnen für Ihr Interesse am Deutsche Hypo REECOX. Die zukünftige Kommentierung wird Frank Schrader übernehmen, der im Zuge der Integration der Deutschen Hypo in die NORD/LB das Immobiliengeschäft der Bank verantworten wird. Ich wünsche Ihnen für Ihre Zukunft alles Gute!

Herzlichst,


Ihr Andreas Rehfus

Ansprechpartner

Herr Andreas Rehfus
Mitglied des Vorstands

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

ich freue mich auf meine neue Aufgabe und die damit verbundene Kommentierung des Deutsche Hypo REECOX, der mit einem Anstieg des Euro-Score um 6,6 Prozent im ersten Quartal 2021 seine positive Entwicklung weiter fortsetzen konnte. Es ist zu hoffen, dass die Erhöhung der Corona-Infektionszahlen, insbesondere durch eine steigende Impfquote, eingedämmt werden kann und die europäische Immobilienkonjunktur weiterhin an ihre Erholung anknüpfen kann.

Herzlichst,


Ihr Frank Schrader

Ansprechpartner

Herr Frank Schrader
Zukünftiger Leiter des Bereichs Gewerbliche Immobilienfinanzierung in der NORD/LB

REECOX Euro-Score startet positiv ins neue Jahr

Die europäische Immobilienkonjunktur des Deutsche Hypo REECOX (Euro-Score) kann auf einen starken Start in 2021 zurückblicken. Damit knüpft der Index nach einem kurzen Zwischentief zu Beginn des Jahres (Januar: -1,2 %) an die positive Dynamik des letzten Quartals 2020 an. In den Monaten Februar und März verzeichnete der Index Zuwächse von 2,0 % und 5,7 %. Insgesamt stieg der Euro-Score gegenüber dem Vorquartal um 6,6 % auf nun 241,9 Punkte. Folglich notiert der Index nicht nur wieder über dem Vorkrisenniveau, sondern erzielt zudem den höchsten Wert seit September 2018.

Reecox-Auge Q1-2021

Deutsche Hypo Euro-Score

241,9

Immobilienkonjunktur in Großbritannien erholt sich am stärksten

Dieser positive pan-europäische Trend trifft im Wesentlichen für alle im Rahmen des Deutsche Hypo REECOX betrachteten Länder zu. Besonders positiv fiel dabei der Verlauf Großbritanniens auf. Nach einem anfänglich leichten Rückgang war der Februar sowie insbesondere der Monat März von einem deutlichen Aufschwung geprägt. In Summe legte der REECOX UK um 9,6 % auf 203,0 Zählerpunkte zu. Im Mittelfeld bewegen sich Deutschland (+5,8 % auf 328,9 Punkte), die Niederlande (+5,4 % auf 188,2 Punkte) und Polen (5,2 % auf 181,7 Punkte). Die vergleichsweisen geringsten Zuwächse gegenüber dem Vorquartal wurden in Frankreich (+4,2 % auf 229,0 Punkte) und Spanien (+3,2 % auf 175,1 Punkte) registriert. Im Vergleich aller im Rahmen des REECOX betrachteten Ländern befindet sich die deutsche Immobilienkonjunktur auch zum Jahresauftakt 2021 mit Abstand auf dem höchsten Rang.

Veränderungen der Eingangsvariablen und der Immobilienkonjunkturen
Δ Q1-2021 / Q4-2020

Land

Aktien-Leit­index

Immobi­lien­index

Konjunk­tur­indi­kator

Basis­zins­satz

Zins­satz 10-jährige Staats­anlei­hen

REECOX Q4-2020 / Q1-2021
DE
upup
do
upup
eq
up
upup
UK
up
up
upup
eq
upup
upup
PL
do
up
upup
eq
upup
upup
NL
upup
up
upup
eq
up
upup
FR
upup
eq
upup
eq
upup
upup
ES
up
up
upup
eq
upup
up